•  
  •  

Die Körperzentrierte Psychotherapie IKP gehört zur Gruppe der humanistischen Psychotherapierichtung. Sie ist eine weiterentwickelte Gestalttherapie mit Betonung eines ganzheitlichen, systemischen Menschenverständnisses. Sie ist ressourcen-, ziel-, bedürfnis- und prozessorientiert. Ganzheitliches Vorgehen bietet die Möglichkeit, psychisches, körperliches und beziehungsmässiges Erleben zu integerieren und das Bewusstgewordene auch im Körpergedächtnis zu verankern.

  • Arbeit mit Symbolen (Therapiekoffer nach Wilfried Schneider)
  • alle Methoden der körperzentrierten Psychotherapie
  • Gestalttherapie nach Perls
  • Eigensprache nach Jonas
  • Gesprächsführung nach Carl Rogers
  • Das innere Kind (nach Luise Reddemann)
  • Familiensysteme - Systemische Interventionen
  • Systemische Arbeit mit Persönlichkeitsanteilen
  • Lösungen mit dem Systembrett (mit Figuren)
  • Kognitive Verhaltenstherapie
  • Kommunikationsanalysen, Persönlichkeitsanalysen